Urlaubsziel: Zell am See

Wir möchten euch dieses Mal das Urlaubsziel: Zell am See in Salzburg vorstellen, 5 Tage (20.-24. August 2016) verbrachten wir mit Mila dort und unternahmen diese Ausflüge:

  • Wild- und Freizeitpark Ferleiten
  • Wanderung am Maiskogel inklusive Bergfahrt mit dem Wandererlebnisbus
  • Mit dem Gletscherjet auf das Kitzsteinhorn
  • Wanderung von der Gletschermühle zur Häuslalm
  • 4-Seen-Wanderung auf der Schmittenhöhe
  • Kaprun Hochgebirgsstauseen

Impressionen:

Unsere Erwartungen:

Wälder/Wiesen/Berge

Viele Möglichkeiten für entspannte Spaziergänge/Wanderungen müssen vorhanden sein.

 

Fotografie

Die Umgebung sollte auch für Fotos einiges hermachen, um das Herz eines jedes Naturfotografen höher schlagen zu lassen =)

 

Wasser

Der Hund soll mit ins Wasser dürfen. Ausgedehnte Spaziergänge am Wasser sind erwünscht.

 

Entspannung/Wellness

Wenn der Hund am Abend müde und erschöpft einschläft, soll es auch noch die Möglichkeit auf Wellness fürs Frauchen und Herrchen geben.

 

Abwechslung

Es soll allgemein ein sehr abwechslungsreiches Angebot geben.

Wir haben das alles und noch mehr in Zell am See gefunden. Wir waren und sind noch immer hellauf begeistert von diesem Urlaubsort in Salzburg. Wir kommen bestimmt wieder!


Hotel

Nach ausführlicher Recherche im Internet haben wir uns für folgendes Hotel entschieden:

Der Schmittenhof

Schmittenstr. 109
A-5700 Zell am See

 

http://www.schmittenhof.at/de/

Auswahl des Hotels:

Der Schmittenhof hat auf seiner Website eine eigene Kategorie für Hundefreunde erstellt, wo bereits vor ab auf die Vorteile und die Hausregeln mit dem Vierbeiner hingewiesen wird:

http://www.schmittenhof.at/de/aktiv/hunde-freunde.html

 

Unter anderem haben uns diese Punkte vorab sehr angesprochen:   Hunde dürfen alleine im Zimmer bleiben und sie dürfen laut Website auch in den Bereich des Speisesaals mitgenommen werden.

 

Des weiteres bekommt man bei der Buchung dieses Hotels die Zell am See Sommerkarte gratis dazu, die wirklich sehr viel Spaß bereithält: siehe Ausflugsziele!

 

Unsere Hotelbewertung:

Wir wurden sehr freundlich begrüßt und Mila bekam wie versprochen ein Sackerl voller Leckerlies. Die Rezeptionisten waren sehr freundlich und bemüht.

Gleich bei der Ankunft bekamen wir auch unseren Tisch im Restaurant gezeigt. Dieser Tisch wurde uns leider aber auch schon am zweiten Tag in der Früh wieder weggenommen, da sich eine Familie, laut Kellner, darüber beschwerte, dass ein Hund im Restaurant ist. Wir bekamen einen Alternativ-Platz im Eingangsbereich neben der Hoteltür angeboten, das wollten wir nun aber wirklich nicht annehmen. Diese Famile erkannten wir dann als Inhaber des Hotels wieder? Ob man so wirklich Gäste behält und von seiner Liebe zu Tieren überzeugen kann??

Wir haben Mila also leider nicht mehr zum Essen mitgenommen, obwohl sie sich am ersten Tag wirklich vorbildlich verhalten hat.

Alles in allem hatten wir den Eindruck, dass Hunde zwar erlaubt, aber nicht wirklich willkommen sind - evtl. auch deshalb, weil sie 15€/Tag extra kosten. Auf Nachfrage ist dieser Preis durch den erhöhten Reinungsaufwand zurückzuführen.

Auch sonst konnte uns das Hotel leider nicht zu 100% überzeugen (sehr kleine Zimmer - vor allem im Badezimmer konnte man sich kaum bewegen, nicht wirklich große Auswahl beim Abendessen etc.)

Für Nicht-Hundebesitzer ist dieses Hotel bestimmt durch das Preis-Leistungsverhältnis zum weiterempfehlen.

Wir suchen uns das nächste Mal dann aber lieber ein anderes Hotel!


Ausflugsziele:

Wild- und Freizeitpark Ferleiten

20. August 2016

Bereits gleich am Eingang bei der "Hundebar" fühlt man sich als Hundebesitzer herzlich willkommen. Man kann gemütlich 1,5 Stunden durch den Park wandern und ca. 200 verschiedene in den Alpen beheimatete Wildtiere beobachten. Für 1,50€ gibt es ein Sackerl mit Tierfutter beim Eingang, welche man den Tieren unterwegs verfüttern kann. Der Tierpark hat eine wunderschöne Kullisse und liegt direkt an der Großglocknerstrasse.

Erwachsene zahlen 7,50 € (kostenloser Eintritt mit der Zell am See Kaprun Sommerkarte) für den Wildpark und Hunde kommen gratis in den Park rein.

Der angrenzende Freizeitpark ist besonders bei Familien sehr beliebt und bietet zahlreiche tolle Attraktionen für Kinder, die wir allerdings mit Hund auf Rücksicht auf die Eltern und um unseren Hund nicht diesem Stress auszusetzen gemieden haben.


Wandern am Maiskogel, Bergfahrt mit Wandererlebnisbus

21. August 2016

Mit einem Wandererlebnisbus kann man bis auf 1.540 Meter zum Ausgangspunkt zu den schönsten Wanderungen fahren (oder natürlich auch hinauf wandern). Nach einem kurzen Telefonat beim Busunternehmen war sofort klar, dass dieses Unternehmen sehr hundefreundlich ist. Auf meine kurze Frage, ob ich Mila denn im kleinen Bus einen Maulkorb hinaufegben soll, bekamen wir die herzliche Antwort: "Na herns, da tua ma ned herum, steigens ruhig ein!" Die Busfahrt dauert rund 20 Minuten und es werden bereits einige Wanderwege erklärt.

Von dort, kann man ca. 20 Minuten zum "Glocknerblick" wandern und hat einen fantastischen Ausblick. Anschließend kann man den Weg "Maiskogelweg durch den Wald" (760 Höhenmeter) in 2 Stunden gemütlich wieder gemütlich hinunter wandern. Leider muss man durch eine Wiese mit Kühen maschieren, aber man kann ihnen gut aus dem Weg gehen.

Die Busfahrt ist für die Zell am See Card Besitzer kostenlos (ansonsten kostet die Bergfahrt 6,5 €) und Hunde reisen um 2 € mit.


Mit dem Gletscherjet auf das Kitzsteinhorn

22. August 2016

Von  911 Meter auf 3029 Höhenmeter - und das in unter einer Stunde. Das ganze ist möglich mit den Gletscherjets!

Die Mitnahme von Hunden in der Gondel ist gar kein Problem, lediglich ein Maulkorb ist Voraussetzung. Ein weiterer Vorteil: Mit Hund hat man auch immer eine ganze Gondel für sich alleine, da will dann keiner mehr mitfahren.

Wir selbst sind mit Mila nur auf Höhe 2926 Meter gefahren - auf dem höchsten Punkt gibt es zwar einen wunderschönen Ausblick, aber leider auch sehr sehr viele Menschen auf einem Fleck. Da wir bereits voriges Jahr oben waren, und es sehr nebelig war, haben wir dieses Mal darauf verzichtet - aber es ist auf jeden Fall ein Ausblick wert!

Auch auf der vorletzen Station gab es schon reichlich Schnee, unsere Mila ist herumgehüpft und hatte sehr, sehr viel Spaß! Auch das Gondelfahren an sich nahm sie sehr gelassen, bei der Rückfahrt schlief sie sogar bei unseren Füßen ein. Den Maulkorb haben wir ihr aber während der Fahrt entfernt und nur beim Ein- und Aussteigen raufgegeben.

Preis: Mit der Sommercard können Erwachsene gratis (statt 40€) die Bahn nutzen und Hunde zahlen 6€.


Wanderung von Gletschermühle zur Häuslalm

22. August 2016

Mit dem Gletscherjet 1 und Gletscherjet 2 (siehe: mit dem Gletscherjet auf das Kitzsteinhorn) gelangt man zum Alpincenter in einer Höhe von 2540 Meter. Von dort führt der wunderschöne Krefelderhüttenweg zur Häuslalm in der Hohe von 1976 Meter. Ca. 2 Stunden wandert man über Stock und Stein und vor allem für die Hunde gibt es sehr viel zu erschnüffeln.

Auch einige Schafherden begegnen einen und auch Murmeltiere kann man in der freien Wildbahn bewundern.

Daneben bietet die Natur hier die Möglichkeit für faszinierende Fotos, man will die Kamera gar nicht mehr aus der Hand geben.


4-Seen-Wanderung auf der Schmittenhöhe

23. August 2016

Mit der Schmittenhöhebahn kommt man auf die wunderschöne Ausblicksplattform der Schmittenhöhe in einer Höhe von 2000 Metern. Der beeindruckende Panoramablick lässt einen 30 3000er bewundern. Die Schmittenhöhebahn besteht aus 2 Gondeln, in der jeweils 56 Leute Platz finden. Zu unserer positiven Überraschung fahren Hunde kostenlos mit. Eine Leine ist vorgeschrieben, wie auch ein Maulkorb. Wir haben vergessen, den Maulkorb rechtzeitig raufzugeben und es sagte aber auch niemand etwas dagegen, und Mila durfte ohne auch mitkommen. In der Gondel ist es durch die vielen Menschen wirklich sehr eng, es ist deswegen evtl. nicht für jeden Hund geeignet - Mila legte sich zum Glück inmitten aller Menschen auf den Boden und genoss die Ausschicht.

Von der Schmittenhöhe führen viele tolle Wanderrouten in verschiedenste Richtungen. Wir entschieden uns für die 3,5 Stunden lange 4-Seen-Wanderung mit dem Endpunkt beim Gasthof Mittelstation in der Höhe von 1320 Metern. Eine sehr schöne Route, mit einem Wahnsinns-Ausblick! Eingekehrt sind wir im Glocknerhaus - wir hatten einen sehr zuvorkommenden Kellner, der ohne eine Nachfrage sofort eine Schüssel Wasser für unsere Mila brachte. In den Stauseen dürfen Hunde auch ins Wasser und sich dort abkühlen!

Mit dem CityXpress sind wir dann wieder zurückgefahren (wieder kostenlos für Hunde und auch dieses Mal war kein Maulkorb ein Problem!) Der Einstieg in diese kleine Gondel für ca. 4 Personen ist für Hunde etwas schwierig, da es eine ca. 15 Zentimeter Erhöhung gibt. Die nette Dame hat aber von sich aus den Lift langsamer geschaltet, und so konnte auch Mila ohne Stress einsteigen!

Ein wirklich sehr empfehlenswerter Ausflug - wo es auch noch sehr viele weitere interessante Wanderrouten gegeben hätte - wir kommen bestimmt wieder!


Kaprun Hochgebirgsstauseen

24. August 2016

Ein leider etwas stressiger "Aufstieg" führt einem zu einem der allerschönsten Ausblicke, die wir in unserem Urlaub bewundern durften - nämlich zu den Hochgebirgsstauseen in Kaprun. Und bleibt eines zu sagen: Der Ausblick entschädigt wirklich für alle Strapazen im Vorfeld!

Erst fährt man mit einem Bus, dann mit dem größten Schrägaufzug Europas und anschließend nochmals mit dem Bus.

Für Hunde kostet der ganze Ausflug 6€, bei Erhalt der Zell am See Sommercard ist die Nutzung für die Erwachsenen gratis.

Prinzipiell herrscht Maulkorb- und Leinenpflicht in der ganzen Region. Durch die Temperaturen von über 33 Grad, haben wir uns aber dafür entschieden Mila den Maulkorb runterzugeben, sollte sich keiner aufregen. Einige ältere Menschen haben uns zu dieser Entscheidung sogar zugenickt.


Interessante Links

Folgende Links sind wirklich sehr informativ, um sich seinen individuellen Urlaub vorab bereits durchplanen zu können:

Preis-/ Kilometerübersicht

Um einen Überblick über die Preise/Kosten und unsere zurückgelegten Kilometer für einen 5-tägigen Urlaub in Zell am See zu bekommen, gibt es hier eine Übersicht, was wir für den Urlaub benötigt haben:

Hotel: 4 Nächte mit Halbpension für 2 Personen:

Hotel: 4 Nächte für den Hund:

 

Ausflug: Wild- und Freizeitpark Fehrleiten

Ausflug: Wandererlebnisbus

Ausflug: Mit Gletscherjet auf Kitzsteinhorn

Ausflug: Mit Schmittenhöhebahn auf die Schmittenhöhe

Ausflug: Talfahrt mit CityXpress

Ausflug: Kaprun Hochgebirgsstauseen

 

Wellness: Abendkarte Tauernspa

 

Jause/Getränke:

 

 

 

 

Zurückgelegte Kilometer mit dem Auto

Kapfenberg - Zell am See inkl. Ausflüge - Kapfenberg

655 Kilometer

 

Zurückgelegte Schritte

20. August 2016: 11.000 Schritte

21. August 2016: 23.500 Schritte

22. August 2016: 12.000 Schritte

23. August 2016: 19.000 Schritte

24. August 2016: 6.200 Schritte

 

€ 384

€ 60

 

€ 15 € 0

€ 17 € 2

€ 86 € 6

€ 52 € 0

€ 23 € 0

€ 45,80 € 6

 

€ 46 € 23

 

€ 79

________

€ 560 für 2 Personen + Hund

 

 

 

 

 

 

 

 

 Die Ersparnisse in einer Höhe von 247,80€ entstanden durch die Zell am See Kaprun Sommercard!

Eine wirklich tolle Sache, worauf man bei seiner Buchung unbedingt achten sollte!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0